Bestell-Hotline & kostenlose Beratungphone-call08272 604 33 87Mo-Fr, 8-17.30 Uhr
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde
user
shopping

Waschtipps

Sie benötigen Informationen und Tipps zur Wäschepflege und fragen sich welche Bedeutung die einzelnen Waschsymbole in Ihrer Bekleidung haben? In diesem Magazin geben wir von LUSINI Ihnen wichtige Wasch- und Pflegehinweise.

Eine Frau und ein Mann mit Berufskleidung - im Hintergrund ein Blick in eine Waschmaschinentrommel

Wir bei LUSINI sind Experten, wenn es um die Ansprüche an Berufsbekleidung in der Gastronomie geht. Dabei werden unsere hohen Qualitätskriterien und Standards permanent überprüft und weiter entwickelt um stets höchste Qualität bei unseren Produkten zu garantieren.

Damit auch Sie lange Freude an den LUSINI Produkten haben, möchten wir Sie bitten unsere Wasch- und Pflegehinweise, sowie unsere angegebenen Maximal-Temperaturen zu beachten. Eine Vielzahl der LUSINI Produkte sind bei 60° C waschbar, teilweise sogar koch- und chlorecht, je nach Angabe im Textil. Diese Temperaturen gewährleisten eine saubere und hygienische Wäsche.

Generell gilt

  • Sortieren Sie Ihre Wäsche und waschen Sie ähnliche Farben miteinander.
  • Waschen Sie niemals weiße Wäsche mit farbiger Wäsche.
  • Überladen Sie ihre Waschmaschine nicht, so vermeiden Sie unnötiges Knittern.
  • Für Buntwäsche verwenden Sie ein Waschmittel ohne Bleichmittel.
  • Alle Produkte können bis zu 3 % schrumpfen.

1. Basisregel: Trennen

Farbensortierung - das A&O für richtiges Waschen.

Trennen Sie vorzugsweise in Weißwäsche, helle Farben und dunkle Farben. Weißwäsche zusammen mit bunten Textilien zu waschen ist ein absolutes No-Go.

Speziell für Denim: Produkte aus Denim können ausbluten. Daher ist es empfehlenswert diese entweder einzeln zu waschen oder nur Produkte aus dem gleichen Material miteinander zu vermischen, um ein mögliches Abfärben zu vermeiden.

2. Basisregel: Waschmittel

Nutzen Sie die Kapazität der Waschmaschine völlig aus, ohne sie dabei zu überladen. Es gibt X verschiedene Waschmittel, jedes spezialisiert sich auf was anderes. Doch welches ist das Richtige?

Verzichten Sie auf Entkalker: Jedes Waschmittel enthält schon genügend davon. Ist in Ihrem Produkt Elasthan enthalten verwenden Sie keinen Weichspüler. Achten Sie bei farbiger Bekleidung besonders darauf kein Waschmittel mit optischen Aufheller zu verwenden.

Wichtig: Dosieren Sie das Waschmittel richtig!

3. Basisregel: Temperatur

Schon niedrige Waschtemperaturen von 30° C – 60° C erreichen ihre Wirkung, noch dazu sparen Sie Strom und schonen die Umwelt.

Um Ihr Bekleidungsstück völlig von Bakterien und Keimen zu befreien, können sie dieses mit 95° C waschen, sofern die am Kleidungsstück angebrachten Pflegesymbole dies zulassen.

4. Basisregel: Trocknen & Bügeln

Trocknen Sie Ihre Wäsche so schnell wie möglich. Eine überfüllte Trommel sollten sie vermeiden, um der Knitterneigung und vorzeitigem Verschleiß entgegenzuwirken. Kleidungsstücke mit eingenähten Polsterungen dürfen Sie keineswegs in den Trockner geben - es besteht Brandgefahr!

Bügeln Sie Ihre Textilien in leicht feuchtem Zustand (v. a. Blusen und Hemden) – so lassen sich diese leichter bügeln.

Damit Einstickungen und Stickembleme auch langfristig schön aussehen, sollten Sie diese idealerweise von links bügeln.

Beachten Sie die Waschsymbole in den Textilien:


Waschen

Waschsymbol für Normalwaschgang 30° C

Normalwaschgang 30° C

Waschsymbol für Normalwaschgang 40° C

Normalwaschgang 40° C

Waschsymbol für Normalwaschgang 60° C

Normalwaschgang 60° C

Waschsymbol für Normalwaschgang 95° C

Normalwaschgang 95° C

Waschsymbol für Schonwaschgang 30° C

Schonwaschgang 30° C

Waschsymbol für Schonwaschgang 40° C

Schonwaschgang 40° C

Waschsymbol für Schonwaschgang 60° C

Schonwaschgang 60° C

Waschsymbol für Spezialwaschgang 30° C

Spezialwaschgang 30° C

Waschsymbol für Spezialwaschgang 40° C

Spezialwaschgang 40° C

Waschsymbol für Handwäsche

Handwäsche: Wassertemperatur max. 40° C je nach Produkt


Trocknen

Waschsymbol für Trocknen bis 60° C

Trocknen im Tumbler möglich, normale Temperatur, 60° C normaler Trocknungsprozess

Waschsymbol für Trocknen bis 80° C

Trocknen im Tumbler möglich, normale Temperatur, 80° C normaler Trocknungsprozess

Waschsymbol für nicht in Wäschetrockner

Nicht im Wäschetrockner / Tumbler trocken


Bügeln

Waschsymbol für Bügeln bis max 110° C

Bügeln mit einer Bügelsohlentemperatur von max. 110° C

Waschsymbol für Bügeln bis max 150° C

Bügeln mit einer Bügelsohlentemperatur von max. 150° C

Waschsymbol für Bügeln bis max 200° C

Bügeln mit einer Bügelsohlentemperatur von max. 200° C

Waschsymbol für nicht Bügeln

Nicht bügeln


Professionelle Textilpflege

Waschsymbol für professionelle Trockenreinigung, normaler Prozess

Professionelle Trockenreinigung, normaler Prozess

Waschsymbol für professionelle Trockenreinigung, schonender Prozess

Professionelle Trockenreinigung, schonender Prozess

Waschsymbol für nicht chemisch reinigen

Nicht chemisch reinigen

Waschsymbol für nicht mit Wasser reinigen

Nicht mit Wasser reinigen


Bleichen

Waschsymbol für nicht Bleichen

Nicht bleichen

Waschsymbol für nur Sauerstoffbleiche erlaubt

Nur Sauerstoffbleiche erlaubt, nicht aber Chlorbleiche


Flecken entfernen

Oh Schreck – ein Fleck! Wer kennt das nicht? Flecken auf der Bluse, der Hose oder der Schürze sind nicht nur ärgerlich, sondern leider auch ein fester Bestandteil der täglichen Arbeit in der Gastronomie und Hotellerie. Damit der Fleck wieder restlos entfernt werden kann, ist manchmal Schnelligkeit gefragt. Dabei helfen spezielle Fleckenmittel von verschiedenen Herstellern. Wenn diese einmal nicht zur Hand sind, können jedoch auch einfache Mittel wie Wasser, Zitronensaft oder Gallseife für Abhilfe sorgen. Damit Sie Rotweinflecken, Soßenspritzer und Makeup-Spuren sicher wieder entfernt bekommen, erhalten Sie hier ein paar Tipps & Tricks zur alternativen Fleckenentfernung. Geben Sie im ersten Schritt die Art des Flecks an, im zweiten Schritt die Art der Textilie. Danach erhalten Sie die besten Tipps für die Entfernung Ihrer Flecken.

Wählen Sie hier die Fleckenursache

Bier

Mischen Sie Weinessig und warmes Wasser und reiben es mit einem Schwamm auf den Fleck, dann spülen und mit dem sonst auch verwendeten Waschmittel waschen.

Blut

Sofort mit kaltem Wasser auswaschen, und dann in Salzwasser einweichen. Bei eingetrockneten Flecken hilft vor dem Waschen etwas verdünnter Salmiakgeist.

Cola

Alte Cola-Flecken mit sprudelndem Mineral- oder Sodawasser lösen und in einem Waschmittelbad einweichen. Ansonsten sind Cola-Flecken recht leicht bei der normalen Wäsche zu entfernen.

Essig/Balsamico

Gallseife von außen nach innen mit einer weichen Bürste einreiben, danach einwirken lassen, ausspülen und abschließend so heiß wie möglich waschen.

Fett/Creme

Meist genügen etwas Spülmittel oder warmes Seifenwasser (Gallseife) und eine anschließende Wäsche in der Maschine. Flüssigwaschmittel bewirken eine besonders gute Fettentfernung, da sie mehr Tenside als pulverförmiges Waschmittel enthalten.

Fruchtsaft

Fleck zunächst mit etwas Mineralwasser begießen und anschließend die Textilie ganz normal in der Maschine waschen. Gegen hartnäckige Flecken den Fleck vor der Wäsche mit etwas flüssigem Feinwaschmittel behandeln.

Gewürze

Vor allem Curry und Paprika lassen sich durch ihre intensive Färbung nur schwer beseitigen. Erster Schritt: mit lauwarmem Wasser auswaschen. Danach eine Behandlung mit Gallseife oder ein Bad in einer Glyzerinlösung (etwa 30 Minuten), anschließend ausspülen und mit Kompaktwaschmitteln waschen.

Unser Tipp

Hartnäckige Rückstände mit einer Wasserstoffperoxidlösung behandeln.

Kaffee/Tee

Frische Flecken lassen sich oft durch sofortiges Übergießen mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser entfernen.

Unser Tipp

Bei hartnäckigen Flecken auf weißer Wäsche Entfärber benutzen und diese dann anschließend waschen.

Kakao

Frische Kakao-Flecken lassen sich meist mit lauwarmem Wasser entfernen.

Unser Tipp

Bei hartnäckigen oder eingetrockneten Flecken kann Gallseife verwendet werden.

Ketchup

Zuerst mit der Rückseite eines Messers das Ketchup vorsichtig abtragen. Dann mit lauwarmer Seifenlauge oder mit einer Salmiakgeistlösung auswaschen. Eine andere Möglichkeit ist es, den Fleck mit einem feuchten Tuch mit Essig vorsichtig abzureiben. Anschließend ganz normal waschen.

Unser Tipp

Eingetrocknete Flecken vor dem Waschgang mit Wasch-Benzin behandeln.

Lippenstift

Nach der ersten normalen Wäsche sind normalerweise schon alle Spuren beseitigt. Zur zusätzlichen Behandlung den Fleck mit Eukalyptusöl oder Glyzerin aufweichen.

Unser Tipp

Hartnäckige Flecken lassen sich mit etwas Salmiakgeist oder Waschbenzin entfernen.

Make Up

Make-Up-Flecken in lauwarmem Wasser mit Gallseife lange einweichen.

Unser Tipp

Helle Stoffe können auch mit Alkohol abgetupft werden.

Öl

Meist genügen etwas Spülmittel oder warmes Seifenwasser (Gallseife) und eine anschließende Wäsche in der Maschine. Flüssigwaschmittel bewirken eine besonders gute Fettentfernung, da sie mehr Tenside als pulverförmiges Waschmittel enthalten.

Rotwein

Fleck so schnell wie möglich behandeln. Den frischen Fleck mit Salz bestreuen, damit das Salz die Flüssigkeit aus dem Gewebe ziehen kann. Dann mit lauwarmem Wasser gut ausspülen. Bei Bedarf vor dem Waschen noch einen Spritzer Zitronensaft auf den Fleck geben.

Unser Tipp

Bei sehr hartnäckigen Flecken Glyzerin, Salmiakgeist oder Seifenspiritus verwenden.

Schokolade

Zuerst die Schokolade mit der Rückseite eines Messers abtragen, dann den verbliebenen Fettfleck mit Spülmittel oder Gallseife, ein wenig lauwarmes Wasser und einem Schwamm vorsichtig abreiben. Wenn nötig noch in lauwarmem Seifenwasser einweichen.

Sonnencreme

Meist genügen etwas Spülmittel oder warmes Seifenwasser (Gallseife) und eine anschließende Wäsche in der Maschine. Flüssigwaschmittel bewirken eine besonders gute Fettentfernung, da sie mehr Tenside als pulverförmiges Waschmittel enthalten.

Soße

Fall die Soße feste Bestandteile hat, diese mit der Rückseite eines Messers vorsichtig abtragen. Tupfen Sie zuerst den Bratensoßenfleck mit einem saugfähigen Tuch (am besten ein wenig Küchenrolle) ab. Nehmen Sie nun ein wenig Flüssigwaschmittel und geben es direkt auf den Fleck. Reiben Sie mit wenig Druck vorsichtig das Waschmittel von außen nach innen in den Fleck und lassen es dann 5-10 Minuten einwirken.

Unser Tipp

Anstatt Flüssigwaschmittel können Sie auch flüssige Gallseife verwenden.

Stockflecken

Hartnäckige Flecken lassen sich am besten mit Javelwasser (Apotheke) beseitigen. Dieses Bleichverfahren hellt den Stoff jedoch auf und ist nur bei hellen oder weißen Stoffen möglich.

Unser Tipp

Effektiv und umweltfreundlich entfernen UV-Strahlen leichte Stockflecken. Also einfach die betroffene Textilie in die Sonne legen.

Tee

Frische Flecken lassen sich oft durch sofortiges Übergießen mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser entfernen. Den verbleibenden Fleck mit Gallseife einreiben und ca. 10 Minuten einweichen lassen. Danach so heiß wie möglich waschen.

Unser Tipp

Bei hartnäckigen Flecken können Sie Zitronensaft verwenden oder auf weißer Wäsche auch Entfärber.

Wachs

Zuerst die gröbsten Wachsreste vorsichtig mit der Rückseite eines Messers abkratzen und die betroffene Stelle dann zwischen Lösch- oder Küchenpapier legen. Bei niedriger Temperatur von innen nach außen über das Wachs bügeln. Das Papier öfter wechseln. Wenn dann noch Farbreste zu sehen sind, die Flecken mit etwas Spiritus betupfen.

Hinweis

Bei Duftkerzen können Duftöle und andere Inhaltsstoffe problematisch zu bügeln sein.